Erste Innovationsschau des Earthshot-Preises: DP World kündigt Gesamtinvestition in Höhe von 1 Million Pfund für Earthshot-Innovatoren an

EARTHSHOT PRIZE

Bei der Expo 2020 in Dubai stand heute der Earthshot-Preis mit seiner ersten Innovationsschau im Mittelpunkt des Interesses. Im Rahmen seines offiziellen Besuchs in den Vereinigten Arabischen Emiraten nahm Prinz William gemeinsam mit Seiner Hoheit Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum und dem Group Chairman und CEO von DP World, Seiner Exzellenz Sultan Ahmed bin Sulayem, an der hochkarätigen Veranstaltung teil. Der Gründungspartner des Earthshot-Preises nutzte diese Gelegenheit, um eine eindrucksvolle Investition in Höhe von 1 Million Pfund für zwei Finalisten des Earthshot-Preises anzukündigen, mit der die Arbeit der Innovatoren in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Nahen Osten unterstützt werden soll.

Bei der beeindruckenden Innovationsschau wurden die bahnbrechenden Lösungen der Finalisten des Earthshot-Preises 2021 vorgestellt. Kommentiert wurden die Innovationen von Prinz William und Ihrer Majestät Königin Rania Al Abdullah, die per Videobotschaft an der Veranstaltung teilnahm. Die beiden Mitglieder des Earthshot-Preisrates forderten das hochrangige Publikum dazu auf, die Lösungen des Earthshot-Preises zu unterstützen, um zur Reparatur und Regenerierung unseres Planeten beizutragen.

Die Innovationsschau umfasste Präsentationen von fünf Finalisten des Earthshot-Preises 2021:

  • Eshrat Waris von SOLshare, Bangladesch: Das weltweit erste Peer-to-Peer-Netzwerk zur Verteilung von Energie in einem besonders stark vom Klimawandel betroffenen Land
  • David Auerbach von Sanergy, Kenia: Eine Kreislauflösung für die Abwasserentsorgung, die Abfälle reduziert und lokale Bauern unterstützt
  • Mariana Mayer Pinto von Living Seawalls, Australien: An Kaimauern angebrachte innovative und nachbaubare Patten, die neue Lebensräume für Meerestiere in Küstenschutzanlagen schaffen sollen
  • Olugbenga Olubanjo von Reeddi, Nigeria: Solarbetriebene Energiekapseln, die Strom in energiearmen Gemeinden erschwinglich und zugänglich machen
  • Sam Teicher und Gator Halpern von Coral Vita, Bahamas: Ein bahnbrechendes, landbasiertes Konzept zur Aufzucht von Korallen, das die sterbenden Korallenriffe der Welt wiederherstellen soll.

Während der Veranstaltung kündigte Sultan Ahmed bin Sulayem, Group Chairman und CEO von DP World, eine eindrucksvolle Investition in Höhe von 1 Million Pfund an, mit der DP World die Lösungen zweier Finalisten des Earthshot-Preises unterstützen will. Das auf den Bahamas ansässige Unternehmen Coral Vita, Gewinner des Earthshot-Preises „Unsere Ozeane wiederbeleben“, erhält 500.000 Pfund, um eine Strategie für die groß angelegte Wiederherstellung von Korallenriffen in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu entwickeln, mit der klimaresistente Korallen bis zu 50-mal schneller gezüchtet werden können als mit herkömmlichen Methoden. Das Unternehmen wird diese Mittel zur kollaborativen Arbeit an der Riffsanierung in der Region nutzen. Dies umfasst auch die Planung der ersten kommerziellen landbasierten Korallenfarm zur Wiederherstellung von Korallenriffen im Nahen Osten.

Das australische Unternehmen Living Seawalls, Finalist des Earthshots „Unsere Ozeane wiederbeleben“, erhielt ebenfalls eine Prämie von DP World.  Mit der Investition in Höhe von 500.000 Pfund soll die innovative Arbeit von Living Seawalls unterstützt werden, dessen „lebende Kaimauern“ natürlichen Lebensräume wie Felsbecken und Mangrovenwurzeln nachempfunden sind. Die Lebensraum-Elemente werden an Küstenschutzwänden angebracht, um das Meeresleben an den Küsten zu fördern. Mit der Investition von DP World werden der Entwurf und die Installation der größten lebenden Kaimauer der Welt finanziert, die die einheimische Meeresflora und -fauna in den Vereinigten Arabischen Emiraten und der gesamten Region unterstützen soll.

 

The Earthshot Prize